• Thai streetfood

    Thai streetfood

  • Puff pastry cheese sticks

    Puff pastry cheese sticks

  • Fusion curry chicken

    Fusion curry chicken

  • Poppy seed strudel

    Poppy seed strudel

  • Vietnamese sandwich seller

    Vietnamese sandwich seller

Grüner Mango Salat - Som Tum Mamuang

Thai Mangosalat angerichtet mit Tomaten
Tja, Nun ist es also soweit. Der Blog Mangoseele ist nun schon ein Jahre alt. Zur Feier veranstaltet die Bloggerin Melanie diesen schönen Event. Alle Freunde und Gratulanten sollen was mit Mango kochen und Ihr zuschicken. Da will ich mich mal nicht lumpen lassen und mit meinem heutigen Beitrag Ihr alles Gute zum Bloggeburtstag wünschen und außerdem noch was Leckeres machen. Kochen werde ich zwar nicht, aber einen meiner Lieblingssalate gibt es dafür. Das ist der Som Tum, was ein scharfer süß sauberer Salat mit grüner Papaya ist. Da aber das Motto die Mango ist, sind wir eben schnell zum Asien Markt gefahren und haben grüne Mango gekauft. Deswegen gibt es heute den Som Tum Mamuang, ein Thailändischer grüner Mango Salat mit rohen Bohnen und einer leckeren Soße. Hier nun zum Rezept:

Aufgeschnittene Mango Hälften
Zutaten
  • 10 kleine Tomaten in Hälften geschnitten
  • 2 kleine scharfe rote Chili Schoten
  • 2 EL getrocknete Shrimps
  • 3 EL Fisch Soße
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Hand voll grüne Spargelbohne*
  • 2 grüne Mangos
  • Saft einer Limette
  • 3 EL Palmen Zucker
  • 4 EL geröstete Erdnüsse
*Achtung, nach meiner Recherche sind unbedingt nur die asiatischen langen Bohnen (Spargelbohne) zu verwenden da die europaeischen Bohnen im rohen Zustand das Gift Phasin enthalten, welches bei einer Ueberdosierung schlimme Folgen haben kann. Zitat Wikipedia: Alle Bohnen der Gruppe Phaseolus sind roh giftig

Die Knoblauchzehen und die kleingeschnittenen Chilischoten kommen in einen Steinmörser, dazu kommen die Tomatenhälften. Die rohen, gewaschenen Bohnen werden nun in Streifen geschnitten und kommen in den Moerser. Das ganze wird nun „vergemörsert“, so Dass alles etwas zerstoßen ist und vor allem der Knoblauch und die Chilischoten und gut miteinander vermischt sind.
Vergemörserte Zutaten
Je feiner die Chili Schoten zerstoßen werden, desto schärfer wird der Geschmack des Salates im Anschluss. Die grüne Mango wird jetzt in Hälften geschnitten und der Kern aus der Mitte entfernt. Im Anschluss wird die Mango in dünne und feine Streifen geschnitten. Diese werden nun in eine Schüssel gegeben und die anderen Zutaten werden jetzt dazugegeben, Also auch die getrockneten Shrimps, die Fischsoße, der Palmenzucker, der Limettensaft und zum Schluss, nachdem alles gut miteinander vermischt ist kommen die Erdnüsse oben drauf. Fertig ist ein super leckerer, süß, sauer schmeckender und sehr scharfer Salat der, wie schon oben beschrieben, vor allem im Sommer sehr lecker und erfrischend schmeckt. Guten Appetit liebe Melanie und weitere 10 Jahre erfolgreiches Bloggen für Dich.

12 comments:

  1. Hört sich gut an. Sind das wirklich unreife Mangos oder eine grüne Sorte?

    ReplyDelete
  2. Nein, das sind in der Tat besondere Mangos. Die sind von der Konsistenz her härter als die „normalen“ Mangos und vom Geschmack her sind die etwas süß sauer. Ich bin eh ein Fan von saurem, also sind diese Mangos, und alles was draus gemacht wird (Shakes, Säfte etc.), genau nach meinem Geschmack. Allerdings sind diese schwer zu finden. In Thailand gibt’s die, auf den Philippinen und in Indonesien habe ich die glaube ich schon mal gesehen. Es braucht aber schon sehr gut sortierte Thai Shops um die zu finden.

    ReplyDelete
  3. Interessant. Aber selbst wenn es sie hier geben würde, wären sie wahrscheinlich nicht reif. Ab und zu findet man in unserem Supermarkt Dragon Fruits. In Vietnam und Singapur mochte ich sie besonders gern, aber hier schmeckten sie leider wie Wasser.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das ist leider so, auch sicherlich in Deutschland. Die Dragon Fruits finde ich geschmacklich auch in SOA nicht so besonders, aber die Mangos sind schon was besonderes und wenn ich nach Deutschland zurück komme, dann weiß ich schon was mir fehlen wird.

      Delete
  4. Das klingt nach einer tollen Aufmunterung bei dem trüben Wetter hier :-)
    Aber kann man die Bohnen wirklich roh esse? Das ist mir tatsächlich neu.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich muss gestehen, wir haben hier 40 Grad im Schatten. Aber der Salat ist glaube ich im Winter wie im Sommer eine richtige Erfrischung. Im Winter heizt einem der Chili richtig ein, im Sommer sorgt sie für ein bisschen Kühlung (ich liebe scharfes Essen im Winter). Macht das Sinn?

      Delete
  5. Die Mischung hört sich sehr gut an- ich bin auch experimentieren mit Mango-Salaten. Halt die normalen die man hier so kriegt. Rohe Bohnen?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach so, ja, richtig, habe ich auch schon oben vergessen zu antworten. Ja, rohe Bohnen. Hörst sich zuerst mal komisch an, gebe ich zu. Aber durch das in Streifen schneiden und anschließendes zermörsern der Bohnen passt das schon und der Salat muss eh noch genügend Biss haben. Ich freue mich auf Deine Mango Salat Ergebnisse...

      Delete
  6. Sieht ja toll aus! In Indien gibt es sehr viele Sorten von grünen Mangos, die aber meistens zu Pickles verabeitet werden oder sie kochen sie wie Gemüse, wie so vieles andere grüne Obst...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das ist richtig, die lieben wir auch bei uns zu hause. Indisch ist eh so was von lecker und fuer vegetarier ein richtiges Paradies zum schlemmen, die Kuche so vielfaeltig wie das Land und man kann alle exotischen Zutaten darin finden. Ich sollte mal wieder was indisches machen, danke fuer die Erinnerung.

      Delete
  7. Jetzt habt Ihr mich alle nachdenklich gestimmt mit dem Thema rohe grün Bohnen und Phasin. Ich habe mal weiter nachgelesen und bin beim Recherchieren dabei auf das folgende gestoßen:
    http://www.chefkoch.de/forum/2,53,546044/Phasin-Gift-in-gruenen-Bohnen.html
    Also ich werde die weiterhin roh dazu mischen weil das eben in Thailand so gemacht wird, aber ich werde spezifizieren dass es eben die asiatischen Longbeans (Schlangenbohnen?) sein müssen, welche kein Phasin enthalten. Danke noch mal für den Denkanstoß. Der obige Beitrag wird also dementsprechend angpasst.

    ReplyDelete
  8. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    ReplyDelete